Das Team

 

 

Was machen wir so?

Wir schreiben den Hauptplot, basteln gemeinsam, treffen uns regelmäßig und planen alles Notwendige für das kommende Spiel. Ein Jahr nehmen wir uns dafür Zeit – coronabedingt sind es nun zwei Jahre.

Wir legen bei Kleine Ängste sehr viel Wert auf Details.
Das Spiel lebt von der Ausstattung, von vielen Kleinigkeiten, die entdeckt und benutzt werden dürfen. Vom Radio, das die Nachrichten aus der magischen Welt verbreitet oder auch von der selbst designten Print-Ausgabe.
Wir legen den Fokus darauf viele kleine Horrorelemente mit einzugliedern. Dinge, die man eher aus dem Augenwinkel wahrnimmt. Puppen, die ihre Augen mitbewegen oder versteckte Boxen in dunklen Winkeln.
Neben den Gruselelementen gestalten wir viele magische Elemente wie Artefakte und Zaubertränke. Die Umgebungen gestalten wir als Paradies für Forscher:innen. Dort können sie magische Tierwesen und einzigartige Blumen bewundern.
Passend zum Charakterplot fertigen wir auch persönliche Plotgegenstände an von denen der Charakter erst im Spiel erfährt.

Neben diesen Aufgaben hat aber jede Spielleitung ein paar Spezialgebiete. Wir freuen uns jedes Jahr darauf, dass viele Teilnehmer:innen wiederkommen und neue Gesichter das Spiel bereichern. Wir begrüßen euch alle ganz herzlich bei Kleine Ängste.

Eure Spielleitung

 

 

Anti:
Anti ist der Hufflepuff der Truppe und einer der wenigen Menschen dem Gelb wirklich steht.
Er ist seit dem ersten Spiel der Johann-Weyer-Akademie dabei. Früher als Spieler, heute als Spielleitung. Er bastelt was das Zeug hält und Grenzen kennt er dabei nicht. Wenn es mal nicht funktioniert, dann baut er eben einen Motor ein.

Lieblingsaufgaben: Basteln, Schrauben und Reparieren

 

Altron:            
Altron ist die schnelle Schreibefeder. Sie verfasst unzählige Geschichten, Märchen, Legenden, Gedichte, Zeitungsartikel und Zaubertrankrezepte für Kleine Ängste. Nebenbei bastelt sie mit an unseren Requisiten und ist die Meisterin im Horrorpuppenbau.

Lieblingsaufgaben: Zeitungen, Geschichten und Zaubertränke

Cathrin:
Das Wichtigste, was man über Cathrin sagen kann ist, sie kann nicht zeichnen. Das überlässt sie lieber Anderen. Dafür kümmert sie sich überwiegend um den organisatorischen Bereich – Finanzen, Locations, Behörden, Absprachen mit dem Verein, dem Kleine Ängste voller Stolz angehört und Briefings mit den NSCs. Der Hauptplot wird gemeinsam entwickelt, das Kommunizieren mit den NSCs bleibt aber in einer Hand. Ebenfalls entwickelt sie in einem kleineren Team die Charakterplots, die auf jeden individuell zugeschnitten werden. Im Vorfeld dienen dafür die SL-Sprechstunden, dort haben die Spieler*innen Zeit mit einer Spielleitung über ihre Ideen, Entwicklungen oder Bedürfnisse zu sprechen.         

Lieblingsaufgaben: NSC-Betreuung, Charakterplots und Orga

Kaba:
Kaba ist der Ruhepol in der Spielleitung. Sie behält immer einen kühlen Kopf und kümmert sich um alle Probleme. Vor dem Spiel zeichnet sie stundenlang und illustriert unsere Märchenbücher. Sobald alles gesammelt ist, setzt sie das Werk zusammen und kümmert sich um den Druck. Auf dem Spiel selbst ist überall und schaut nach dem rechten. Und sollte man sie mal suchen, dann geht man in die Küche, denn dort steht sie unserer Küchenhexe zur Seite und hilft dabei die Teilnehmer*innen satt zu bekommen.

Kernkompetenz: Küchenorga, Zeichnungen und Buchgestaltungen

 

Lorry:          
Lorry kümmert sich ausschließlich und zu 100% um die Entwicklung der Spielercharaktere. Er behält dabei immer sämtliche Spielerplots im Auge und verstrickt sie gekonnt miteinander. Die Plots sind so angelegt, dass sie sich über mehrere Spiele ziehen und müssen daher ständig an die neuen Umstände angepasst werden. Zusammen mit Cathrin hält er die SL-Sprechstunden ab. Alle Erkenntnisse daraus werden dem Charakterplot-Team mitgeteilt und fließen in den persönlichen Plot mit ein. Ein Riesenhaufen an Arbeit, aber das Ergebnis kann hoffentlich überzeugen.

Hauptaufgaben: Charakterplots und Feuerwehr

Maya:   
Das Zentrum der Gemeinheiten ist definitiv in Mayas Gedanken. Neben diesen hat Maya den Hut auf, wenn es um Layouts geht. Alles was neu angelegt werden muss, läuft über ihren Monitor. Ihr größtes Talent sind aber Kostüme. Jedes ist ein kleines Highlight, mit viel Liebe zum Detail entstehen – so die tollsten Monster der Woche.
Der Watzmannwichtel ist unser IT-Nachrichtensender. Die Sendezentrale befindet sich in Mayas Küche und der Zusammenschnitt findet auch dort statt.          

Lieblingsaufgaben: Charakterplots, Kostüme und Layouts

Silke:   
Die Löwin unter uns ist eindeutig Sheran. Wenn es irgendwo hakt, hilft sie wo sie kann. Der Fundus und der Bastelbereich unterliegen ihrem Regiment. Beim Basteln gilt das Motto „Je mehr desto besser“ und so müssen wir wohl bald im Lagerraum anbauen. Sollte sie ausnahmsweise mal kein Bastelprojekt haben, dann schreibt sie auch mal ganze Bücher von Hand.           

Spezialaufgaben: Requisiten, Kostüme und Fundus-Chefin

 

 

Neben der Spielleitung gibt es bei uns Leute, die einen wichtigen Teil zum Gelingen beitragen. Über dieses Engagement freuen wir uns sehr.

Any:   
Any steht stets mit Rat und Tat zur Seite, sobald wir Sachen für die Aurorencharaktere überlegen. Der Aurorenhintergrund hat sich seit Beginn der Johann-Weyer-Akademie Kampagne stark weiter entwickelt. Neben den Auroren des deutschen Zaubereiministeriums gibt es die Internationale Aurorenbehörde (kurz InterAu), das Sonderhexeneinsatzkommando (kurz SHEK) und die magische Reserve. Auf dem Spiel können alle vier Abteilungen anwesend sein und werden sowohl durch SC als auch durch NSC verkörpert. Die Herausforderung ist dabei, die Aufgaben für die Auroren entsprechend zu verteilen und die Zusammenarbeit der einzelnen Behörden im Blick zu haben. Sobald das Spiel startet, werden die neuen Auror*innen der Abteilungen von ihr in das Geschehen eingewiesen.             

Leidenschaftliche Aurorenbeschäftigungsbeauftragte     

                                                        

 

Lars:
Wenn Lars einen Spielercharakter in die Mangel nimmt, dann auch richtig. Gemeinsam mit Lorry, Maya und Cathrin schreibt er an den Spielerplots. Er sorgt dafür das möglichst alles zu einer intensiven und spannenden Szene für die Person wird. Auch behält er dabei den Hauptplot mit im Blick und sorgt dafür das möglichst viele Teilnehmer*innen davon profitieren oder direkt involviert werden.
Auf dem Spiel selbst ist Lars als Springer unterwegs oder sitzt in Maske und schminkt die NSCs für ihren Auftritt.

Leidenschaftlicher Maskenbildner, Springer und Charakterplotentwickler