Regelwerk

$1 Grundsätzliches
Die Spielleitung

Diese fungiert als Schiedsrichter und sollte es zu Unstimmigkeiten kommen, gilt das Wort der Spielleitung. Werden eine oder mehrere der aufgeführten Regeln nicht eingehalten, dann kann die Spielleitung von ihrem Hausrecht Gebrauch machen und Teilnehmer_innen der Veranstaltung verweisen und eventuell für weitere Veranstaltungen sperren.

Verbotener Spielinhalt

Auch Intime-Spiel mit Vergewaltigungsthematiken ist untersagt!

Zeitrahmen

Es wird in der Jetzt-Zeit gespielt. Als Hintergrundinformation gilt alles, was auf unserer Website beschrieben wird. Es ist nicht gestattet, bestehende Romanfiguren oder deren nahestehende –auch fiktive –Verwandte zu verkörpern.

Zauberstab

Grundsätzlich sind alle Zauberstäbe, die sich an den Büchern oder Filmen anlehnen, zugelassen. Alle Teilnehmer_innen verpflichten sich, damit niemanden zu schlagen oder zu stechen. Es darf nur in angemessenem Abstand auf Mitspieler_innen gezeigt werden.

Nicht-menschliche Wesen

Wenn Spieler_innen ein nicht-menschliches Wesen darstellen wollen, ist dieses vor der Charaktererstellung mit der SL abzusprechen. Nur in Ausnahmefällen werden diese zugelassen. Nicht zugelassen werden Vampire, Geister, Veelas und Zwerge.

Dieben

Alle Intime-Gegenstände, die nicht in Beuteln mit dem OT-Kennzeichen  verstaut sind, dürfen gediebt werden. Wer diebt, der ist für die Beute verantwortlich und eine SL ist zu benachrichtigen, um Missverständnissen vorzubeugen. Gediebte Gegenstände sind vom Dieb spätestens zum Time-Out an den Besitzer oder die SL zu übergeben.

Zerstörbare Gegenstände

Ein grünes Kleeblatt signalisiert, dass dieser Gegenstand auch OT zerstört werden darf.

Check-In

Der Check-In ist verpflichtend für alle Teilnehmer_innen der Veranstaltung. Nur Gegenstände (u. a. Waffen, Zaubertränke und Artefakte), die eingecheckt sind, dürfen auf der Veranstaltung eingesetzt werden. Jeder Charakter muss mit seinen Fähigkeiten vor der Veranstaltung von der Spielleitung freigegeben sein.

Die Großmutter-Regel

Der Großmutterspruch hilft jeder Person, einen IT-Befehl abzuwehren, den diese aus OT-Gründen nicht ausführen möchte oder kann. Zum Beispiel sagt ein NSC zu einem SC:
„Knie nieder!“ Der SC hat allerdings ein kaputtes Knie, möchte die Spielsituation jedoch nicht kaputt machen. Also sagt der SC: „Meine Großmutter sagt immer: 30 Minuten nach dem Essen sollte man sich nicht hinknien!“ Somit ist der Befehlsgeber nicht böse bei Weigerung oder Ablehnung der Aufgabe.

"Auf ein Wort"-Regel

„Auf ein Wort“ ist ein Codewort, um mit jemandem etwas OT abzuklären, ohne den Spielfluss zu stören. Benutzer_in und Angesprochene_r gehen dann abseits des Spielgeschehens. Übersetzt heißt es: „Komm mit, weg vom Spielgeschehen, zum OT reden“.
Diese Regel gilt vor allem dann, wenn ein SC oder ein NSC etwas von einer IT-SL möchte!

"Geht runter wie Wasser"

Wer ein Getränk bestellt, das „runter geht wie Wasser“, stellt sicher, dass darin kein Alkohol enthalten ist, auch wenn es IT vielleicht als Cocktail mit Alkohol beschrieben wird.

"Das geht auf keine Drachenhaut"

Wenn du dich einer Situation OT nicht mehr gewachsen siehst und du dich aus Gründen nicht IT aus der Szene entfernen kannst, dann kannst du das Sprichwort benutzen und die Intensität wird heruntergefahren. Das Spiel wird an der Stelle allerdings nicht beendet, sondern nur abgemildert. Das Sprichwort kann von jedem an jeden gerichtet werden unabhängig der Funktion der Person vor dir.

"Ein Phönix kann brennen, was kannst du?"

Das absolute Gegenteil von „Das geht auf keine Drachenhaut”. Es signalisiert „Ich möchte härter angefasst werden”. Das Gegenüber weiß nun, dass die Intensität der Szene verstärkt werden kann.